Deutung nach Elementen

Die Astrologie hat eine umfassende Vorstellung von der Beziehung zwischen Mensch und Natur.
So hat man die Tierkreiszeichen den vier Elementen zugeordnet: Erde, Wasser, Luft und Feuer. Innerhalb eines Jahres werden jeweils drei Erd-, Wasser-, Feuer- und Luftperioden unterschieden. Zusätzlich wird jedes Element in drei Kategorien unterteilt: kardinale, feste und veränderliche (oder doppelte) Zeichen.

Beispiel:

Die Erde ist das Element, das man formt, in das man sät, das man besitzt und das aufnimmt.
Das kardianale Erdzeichen ist der Steinbock. Der Winter zieht ein, es ist das Zeichen für die kahle, gefrorene Erde.
Der Stier ist das feste Erdzeichen. Der Höhepunkt des Frühlings, alles wächst, wird grün.
Das veränderliche Erdzeichen ist die Jungfrau. Der Sommer geht zu Ende, die Kraft der Natur lässt nach.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: