Kraftort

In der Kirche von Ebrantshausen zeigte mir der Padre des Paulinerordens Mainburg einen Kraftort.

Laut Legende hat der Hl. Heinrich hier einen Jungen von seiner Schwerhörigkeit geheilt, indem er diese Glocke geläutet hatte. Der Padre sagte mir, dass man etwas spürt, wenn man dieses Glöckchen am Ohr bimmeln lässt. Der Segen des Hl. Heinrich soll so über einen kommen.
Ich habe es gleich ausprobiert. Bin mir nicht wirklich sicher, ob ich wirklich etwas gespürt hatte, da es durch die Besuchergruppe recht laut in der kleinen Kirche war. Ich werde noch einmal alleine dort hinfahren.

Noch heute wird in Ebrantshausen das sogenannte „Heinrichszeltl“, kleine Brote mit Kreuzzeichen, die bei Mensch und Tier heilkräftig wirken sollen, ausgeteilt bzw. dem Vieh unters Futter gemengt.

Bilder: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: